Der Orientierungsplan für die baden-württembergischen Kindergärten

Im März 2003 kündigte die damalige Kultusministerin Annette Schavan den baden-württembergischen Orientierungsplan an. Das Kultusministerium, Sozialministerium sowie die kommunalen Landesverbände in Baden-Württemberg beschlossen im Juli 2004, einen solchen Plan zu entwickeln. An der Konzeptionsphase haben viele verschiedene Personen aus den Bereichen Wissenschaft, Praxis und Politik mitgewirkt. Seit 2006 ist eine vorläufige Fassung des Plans im Handel erhältlich. Das 128 Seiten umfassende Werk trägt den Titel ,,Orientierungsplan für Bildung und Erziehung für die baden-württembergischen Kindergärten - Pilotphase''.

Der Konzeptionsprozess ist noch nicht endgültig abgeschlossen. Wie die Bezeichnung ,,Pilotphase'' nahe legt, befindet sich der Plan zur Zeit in einer Erprobungsphase. Dabei ist die komplette Kindergartenlandschaft Baden-Württembergs explizit von Seiten des Kultusministeriums aufgefordert, den Plan, der theoretisch entstanden ist, in der Praxis zu testen und die Erfahrungen rückzumelden. Somit sollen eventuell vorhandene Schwächen des Plans aufgedeckt und gegebenenfalls ausgebessert werden können. Die verbindliche Einführung des Orientierungsplans ist für das Kindergartenjahr 2009/10 geplant.


Mehr zum Orientierungsplan:

- Orientierungsplan für Bildung und Erziehung für die baden- württembergischen Kindergärten (Zusammenfassung)
- Prof. Huppertz zum baden- württembergischen Bildungsplan für Kindergärten
- Anregungen zum Umgang mit dem Orientierungsplan